Silberner Pannenflicken geht nach Uhingen

Bei dieser Auszeichnung kommt vermutlich keine Freude auf: Uhingen erhält den Pannenflicken 2020/2021 in Silber

Der Pannenflicken ist ein bundesweiter Negativpreis, der seit 2006 von der Initiative Cycleride für die „schlechtesten Radverkehrslösungen“ verliehen wird. Die Filstalkommune belegt damit Platz 2 hinter der Ruhrgebietsstadt Wuppertal.

Die Juroren kritisieren „ein Sammelsurium an Verstößen gegen diverse Vorschriften und Regularien, das gesetzestreue Radfahrer zum ständigem Wechsel der Fahrbahnseiten zwingt“. Fahrradnutzer müssen teilweise viel zu schmale Radwege mit Schiebepassagen durch Gehwegabschnitte benutzen oder alternativ in Tempo-30-Zonen ausweichen, wo sie eigentlich nicht hinwollen.

Mit insgesamt 17 Bildern dokumentiert die Jury die „indiskutable Radverkehrsführung mit reichlich Unfallpotential“. Die Kritik bezieht sich insbesondere auf die Ortsdurchfahrt und somit auf alltägliche Routen. Zügiges und sicheres Vorwärtskommen wird dadurch insbesondere für Alltagsradfahrer wie z.B. Berufspendler nicht verhindert. In der detaillierten Bewertung werden unter anderem „verschiedene Verstöße gegen die Verwaltungsvorschriften zur Straßenverkehrsordnung (StVO)“ aufgelistet.

Eine pikante Note hat der Negativpreis auch durch das Ausscheren von Uhingen im vergangenen Jahr beim geplanten Radschnellweg Filstal: Trotz hoher Zuschüsse des Landes hatte die Stadt eine Beteiligung an der geplanten Alltagsradverbindung auf der Filstalachse abgelehnt. Das Projekt schien dadurch bereits totgeglaubt und konnte nur durch intensive Bemühungen des Landkreises noch gerettet werden.

Innerhalb von 5 Jahren geht damit zum zweiten Mal ein Negativpreis in den Kreis Göppingen: 2016 hatte Donzdorf für die unfallträchtigen Umlaufsperren auf dem Lautertalradweg den Goldenen Pannenflicken erhalten.

http://www.cycleride.de/component/joomgallery/uhingen.html

alle Themen anzeigen

Verwandte Themen

ADFC BikeNight 2021

Voller Erfolg: ADFC-BikeNight 2021

Bei herrlichem Spätsommerwetter radeln 130 Teilnehmer beleuchtet, entspannt und fröhlich in die Göppinger Nacht

Plakataktion des ADFC "Mit Abstand sicher" (zum Überholabstand innerorts)

Voralb-Gemeinden geben Startschuss für ADFC-Kampagne zum Überhol-Mindestabstand

Der Mindestabstand von 1,50 Metern gilt nicht nur zum Schutz vor dem Coronavirus. Dieselbe Regel gilt auch für…

Kampagne "Mit Abstand sicher"

ADFC-Kampagne zum Überhol-Mindestabstand

Der Mindestabstand von 1,50 Metern gilt nicht nur zum Schutz vor dem Coronavirus. Dieselbe Regel gilt auch für…

Die Brezeltaste bremst die Stadtentwicklung

Ein Offener Brief des ADFC Göppingen zur Beibehaltung der sogenannten Brezeltaste zum kostenlosen Autoabstellen auf der…

Licht und Schatten beim ADFC-Fahrradklima-Test 2016

Extrem schlechte Bewertungen für Donzdorf / Zufriedenheit in Süßen und Eislingen

Blechlawine in Rechberghausen

Runder Tisch Verkehr in Rechberghausen

Das Problem ist der Verkehr auf der B 297 und schuld sind die anderen. So lässt sich pointiert das Top-Thema beim Runden…

Schutzsteifen in Holzheim

Schutzstreifen sind keine sichere Radinfrastruktur!

Das Landesverkehrsministerium will die bislang nur innerorts zulässigen Radschutzstreifen in naher Zukunft auch auf…

Und täglich grüßt das Murmeltier: Donzdorf und die Umlaufsperren

"Radfahrer absteigen!", "Fahrt auf der Straße!". Das empfehlen zwei Leserbriefschreiber den Kritikern des Donzdorfer…

ADFC hat Fragen zum Radverkehr in Göppingen - die Stadtverwaltung antwortet

Anlässlich eines Verkehrsunfalls mit einem Radfahrer in Göppingen-Jebenhausen, an der Einmündung des Herdweges in die…

https://goeppingen.adfc.de/artikel/silberner-pannenflicken-geht-nach-uhingen-1

Bleiben Sie in Kontakt